Liebe Besucher, mit dem Pflegestärkungsgesetz haben sich diverse Rahmenbedingungen verändert. Wir überarbeiten derzeit die Informationen des Linara Pflege-Lexikons für Sie. Aktuelle Informationen und eine kostenlose Beratung erhalten Sie von uns telefonisch.

Kostenlose Beratung von Montag bis Freitag von 8:30 - 17:30 Uhr

0800 64 87 225

Kostenlose Beratung (Mon - Fr 8:30 - 17:30)

Slowakische Pflegekräfte

Ein großer Wunsch vieler älterer Menschen, die Betreuung im Alltag benötigen, ist der möglichst lange Verbleib im eigenen Zuhause. Angehörige sind vielfach beruflich sehr eingespannt oder leben zu weit entfernt, um eine umfangreiche Betreuung älterer Familienmitglieder übernehmen zu können. In der Slowakei dagegen ist die häusliche Pflege durch Angehörige noch weit häufiger üblich als in Deutschland. Für eine liebevolle und individuelle Betreuung von Senioren in ihrem vertrauten Wohnumfeld bietet sich daher die sogenannte 24 Stunden Betreuung durch slowakische Pflegekräfte an.

Slowakische Pflegekräfte

Rechtliche Aspekte und Vermittlungsprozess

Vielerorts gibt es Bedenken darüber, welches Beschäftigungsverhältnis für slowakische Pflegekräfte und deutsche Kunden legal ist. Ein Modell, mit dem osteuropäische Betreuungspersonen legal in Deutschland tätig sein können, basiert auf den Entsenderichtlinien nach EU-Recht und wird von deutschen Vermittlungsagenturen wie Linara - Betreuung in häuslicher Gemeinschaft organisiert. Die slowa- kischen Pflegekräfte verfügen entweder über einen eigenen Gewerbeschein oder sind bei einem Partnerunternehmen in der Slowakei fest angestellt. Sie begleichen in ihrem Heimatland gemäß der gesetzlichen Vorgaben ihre Steuern und Sozialversicherungsbeiträge und sind daher auch regulär in ihrem Heimatland krankenversichert. Die korrekte Abführung der Sozialversicherungsbeiträge wird in der Regel durch das sogenannte A1-Formular dokumentiert, das die deutschen Kunden in Kopie erhalten können. Auch aufgrund des niedrigeren Lohnniveaus in der Slowakei wären die Kosten für deutsches Pflegepersonal deutlich höher.

Deutsche Firmen wie Linara suchen gemäß der persönlichen Situation der Senioren und dem erforderlichen Betreuungsaufwand zielgerichtet nach einer passenden Pflegekraft für die sogenannte 24 Stunden Betreuung. Auch andere individuelle Anforderungen finden bei der Auswahl des Pflegepersonals Berücksichtigung. Die Betreuungspersonen aus der Slowakei bringen mindestens Grundkenntnisse in der deutschen Sprache mit.

Slowakische Pflegekräfte

Erfahrung und Aufgaben einer slowakischen Betreuungsperson

Erfahrungen im Umgang mit Senioren haben die slowakischen Betreuungspersonen in ihrem Heimatland bei der Betreuung von Angehörigen und auch bei Einsätzen beispielsweise in Deutschland im Rahmen der sogenannten 24 Stunden Betreuung gesammelt.

Während ihrer Tätigkeit in Deutschland leben die slowakischen Betreuungspersonen im Haushalt der Senioren, so dass ein separates Zimmer zur Verfügung gestellt werden muss. Slowakische Seniorenbetreuer erbringen ein breites Spektrum an Betreuungsleistungen und pflegerischen Alltagshilfen. Dazu gehören hauswirtschaftliche Aufgaben wie Einkaufen, Kochen, Reinigen der Wohnung, Wäsche waschen oder Unterstützung bei der Nahrungsaufnahme.

Die Pflegekräfte aus der Slowakei helfen auch bei der Mobilität oder bei Verrichtungen, die in den Bereich der Körperhygiene fallen. Sie begleiten die Senioren auch zu Arztterminen oder bei Freizeitaktivitäten. Aus rechtlichen Gründen dürfen slowakische Seniorenbetreuer keine Behandlungspflege übernehmen, zu der medizinische Maßnahmen wie Verbands- oder Katheterwechsel, Wundversorgung, Medikamenten- oder Spritzenverabreichung gehören.

Da die slowakische Betreuungsperson mit im Haushalt lebt, ist sie nicht wie die Angestellten ambulanter Pflegedienste an feste Termine für Hausbesuche gebunden. Daher können die Senioren zum großen Teil eigenständig den Tagesablauf nach ihren Vorlieben und Gewohnheiten daheim gestalten. Durch das enge Zusammenleben bei der sogenannten 24h Betreuung können die Pflegekräfte feste Bezugspersonen für die Senioren werden, die ihnen ein hohes Maß an individueller Zuwendung entgegenbringen.