Unsere Preismodelle für die Betreuung zu Hause

Sie erhalten von uns monatlich eine Rechnung, in der die Kosten tagesgenau berechnet sind. Der Rechnungsbetrag versteht sich bei freier Kost und Logis. Die nachfolgende Übersicht soll Ihnen als Orientierung dienen, mit welchen Kosten Sie rechnen können. Die genaue Höhe des Preises ist abhängig von der individuellen Hilfsbedürftigkeit sowie der sprachlichen und fachlichen Qualifikation Ihrer Betreuungsperson. Eine individuelle Preisauskunft für Ihre Betreuungssituation geben wir Ihnen gerne nach Eingang Ihres Fragebogens.

Betreuung
Basis

  • Grundpflege
  • Hauswirtschaftliche Unterstützung
  • Pflegerische Alltagshilfe
  • Aktivierende Betreuung
  • Grundkentnisse Deutsch
  • Erste Betreuungserfahrung

Betreuung
Standard

  • Grundpflege
  • Hauswirtschaftliche Unterstützung
  • Pflegerische Alltagshilfe
  • Aktivierende Betreuung
  • Erweiterte Deutschkenntnisse
  • Demenzbetreuung
  • Betreuungserfahrung

Betreuung
Intensiv

  • Grundpflege
  • Hauswirtschaftliche Unterstützung
  • Pflegerische Alltagshilfe
  • Aktivierende Betreuung
  • Gute Deutschkenntnisse
  • Qualifizierte Demenzbetreuung
  • Erweiterte Betreuungserfahrung
  • Nachtbetreuung
  • Betreuung von zwei Senioren

Nach der erfolgreichen Anreise Ihrer ersten Betreuungsperson erheben wir für die erstmalige Vermittlung und Bedarfsanalyse ein für die gesamte Vertragslaufzeit einmaliges Honorar in Höhe von 379 Euro.

Preisbeispiel

Preisbeispiel: Betreuung in häuslicher Gemeinschaft

Hauswirtschaftliche Versorgung, pflegerische Alltagshilfe und soziale Betreuung - sogenannte „24 Stunden Betreuung“ - für eine hilfsbedürftige Person mit Pflegegrad 3 durch eine Betreuungsperson mit ersten Erfahrungen, die sich auf Deutsch mit einfachen Worten verständigen kann.

Monatliche Kosten und Zuschüsse (auf 30 Tage gerechnet)  
Betreuungskosten für 30 Tage zu je 74 € 2.340 €
1. Pflegegeld für Pflegegrad 3 - 545 €
2. Verhinderungspflege (max. 2.418 €/Jahr) - 202 €
3. Steuererleichterungen (max. 4.000 €/Jahr) - 333 €
Effektive monatliche Kosten für die Betreuung 1.260 €
  1. Das Pflegegeld erhält die versicherte Person monatlich zur freien Verfügung ausgezahlt (ab Pflegegrad 2). Sollten Sie für die Leistungen der Pflegeversicherung (z.B. Hilfe bei Körperpflege, Mobilität, Nahrungsaufnahme) zusätzlich einen ambulanten Pflegedienst beauftragen, kann sich die Höhe Pflegegeldes anteilig verringern.
  2. Der Betrag der Verhinderungspflege setzt sich zusammen aus dem Grundbetrag 1.612 € zzgl. max. 806 € aus der Kurzzeitpflege, der dafür genutzt werden kann. Um das Verhinderungspflegegeld zu erhalten, müssen die Voraussetzungen des § 39, SGB XI erfüllt sein. Weiterführende Informationen zu diesen Leistungen erhalten Sie in unserem Ratgeberartikel zur Verhinderungspflege.
  3. Die Aufwendungen können als außergewöhnliche Belastung mit der Einkommenssteuer verrechnet werden oder bis zu einer Höhe von 4.000 € als haushaltsnahe Dienstleistung direkt von der Steuerlast abgezogen werden. Weiterführende Informationen erhalten Sie gern von Ihrem Kundenberater.

Es handelt sich bei dieser Berechnung um eine vereinfachte und beispielhafte Aufstellung der Kosten und möglichen Zuschüsse bei der Finanzierung der sogenannten 24 Stunden Betreuung. Abhängig von Ihrer individuellen Betreuungssituation und Ihren Anforderungen an die Betreuungsperson können die Kosten für die häusliche Betreuung variieren. Zur optimalen Ausschöpfung der Pflege-Zuschüsse beraten wir Sie gern!

Füllen Sie jetzt unseren Fragebogen zur Betreuungssituation aus und erhalten Sie ein individuelles Preisangebot für die Betreuung Ihres Angehörigen!

Garantie

Falls Sie uns innerhalb von 7 Tagen nach Anreise Ihrer ersten Betreuungsperson mitteilen, dass Sie mit der erbrachten Betreuungsdienstleistung nicht zufrieden sind und daher den Dienstleistungs- bzw. Personenbetreuungsvertrag beenden möchten, wird kein Vermittlungshonorar von Linara erhoben.

Sprachkategorien

Die Sprachkategorien nach denen die Sprachkenntnisse der osteuropäischen Betreuungspersonen eingestuft werden, entsprechen den Stufen A1, A2 und B1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens (GER).

1 - Grundkenntnisse

Ihre Betreuungsperson versteht alltägliche Ausdrücke. Sie verfügt über einen einfachen Grundwortschatz und kann sich auf einfache Art verständigen, wenn die Gesprächspartner/innen langsam und deutlich sprechen.

2 - Erweiterte Grundkenntnisse

Ihre Betreuungsperson verfügt über einen mittleren Grundwortschatz. Sie verständigt sich in bekannten Situationen, in denen es um einen direkten Austausch über vertraute und geläufige Dinge geht, mit einfachen Worten.

3 - Gute Deutschkenntnisse

Ihre Betreuungsperson kann vertraute, alltägliche Ausdrücke und einfache Sätze verstehen und verwenden, die sich auf eine konkrete Situation beziehen. Sie verfügt über einen erweiterten Grundwortschatz und drückt sich in einer Konversation spontan aus.

Zuschüsse

Zuschüsse & Fördermöglichkeiten

Zur unterstützenden Finanzierung der Seniorenbetreuung im eigenen Zuhause bietet der Gesetzgeber bei Erfüllung der entsprechenden Voraussetzungen verschiedene Leistungen an, u.a.:

- Pflegegeld (bei Vorliegen eines Pflegegrades nach SGB XI)

- Verhinderungspflegegeld (§ 39, SGB XI)

- Steuerliche Vergünstigungen

- Zusätzliche Entlastungsleistungen (§ 45b, SBG XI)

- Zuschüsse für Tages- und Nachtpflege sowie Kurzzeitpflege (§ 40 & 41, SGB XI)

- Förderung von Maßnahmen zur Wohnraumanpassung (§ 40, SGB XI)

- Landespflegegeld (nur für Bayern https://www.landespflegegeld.bayern.de/)

- Pflegehilfsmittel (§ 40, SGB XI)

Auf unserer Seite zum Thema "Zuschüsse & Förderungen" erhalten Sie detaillierte Informationen zu den einzelnen Förder- und Entlastungsmöglichkeiten sowie den Voraussetzungen zum Erhalt der Leistungen.

Der Gesamtpreis beinhaltet

Kosten für Betreuung & hauswirtschaftliche Unterstützung
Kosten für Personalakquise & Vermittlung
Steuern & Sozialabgaben
Ersatz bei Ausfall einer Betreuungsperson (z.B. Krankheit)
Kranken- & Unfallversicherung
Rechtskonforme Vertragsgestaltung