Bei der Bestimmung der Betreuungskosten spielen Ihre Bedürfnisse und die besonderen Qualifikationen der Betreuer/-innen eine ebenso große Rolle, wie die optimale Ausschöpfung der Vielzahl gesetzlicher Unterstützungen für pflegebedürftige Menschen und ihre Familien. Als wichtigen Teil unserer persönlichen Beratung legen wir größten Wert darauf, für Sie immer auch die bestmögliche Finanzierung zu erarbeiten.

Seit April 2022 ist Linara ein durch das LASV Brandenburg anerkannter Anbieter für Angebote zur Unterstützung im Alltag nach §45a SGB XI. Aktuell verfügen weniger als 1% der Unternehmen, die 24h-Betreuung vermitteln, über eine solche Anerkennung.

Dadurch profitieren Sie bei Vorliegen entsprechender Voraussetzungen von der Möglichkeit zusätzlicher finanzieller Erstattungen durch die Pflegekassen. Unsere Berater/-Innen sind qualifiziert, auch in komplexen Situationen den Überblick zu behalten. So ermöglichen wir Ihnen mit unserer Erfahrung eine qualitativ hochwertige und gleichzeitig kostengünstige 24h-Pflege.

Eine gute erste Orientierung für die zu erwartende monatliche Belastung bieten Ihnen die nachfolgenden Finanzierungsbeispiele.

Preisbeispiele zur Betreuung in häuslicher Gemeinschaft

Finanzierungsbeispiel 1

Betreuungssituation: Hauswirtschaftliche Versorgung, pflegerische Alltagshilfe und soziale Betreuung für eine hilfsbedürftige Person mit Pflegegrad 3 durch eine in Deutschland gewerbetreibende Betreuungsperson mit ersten Erfahrungen und Grundkenntnissen Deutsch (A1), keine Inanspruchnahme eines ambulanten Pflegedienstes für Pflegeleistungen

Monatliche Kosten und Zuschüsse (auf 30 Tage gerechnet)  
Effektive monatliche Belastung 1.064 €
Gesamtbetreuungskosten: 86 € pro Tag 2.580 €
1. Entlastungsbetrag - 125 €
2. Umgewandelte Pflegesachleistung bei Pflegegrad 3 - 518 €
3. Übriges Pflegegeld bei Pflegegrad 3 - 338 €
Eigenanteil an den Betreuungskosten 1.599 €
4. Verhinderungspflege (jährlich bis zu 2.418 €) - 202 €
5. Steuererleichterungen (jährlich bis zu 4.000 €) - 333 €

Es handelt sich bei dieser Berechnung um eine beispielhafte Aufstellung der Kosten und möglicher Zuschüsse bei der Finanzierung der sogenannten 24 Stunden Betreuung. Abhängig von Ihrer individuellen Betreuungssituation und Ihren Anforderungen an die Betreuungsperson können die Kosten für die häusliche Betreuung variieren.

Erläuterungen zum Preisbeispiel:

  1. Der Entlastungsbetrag in Höhe von 125 Euro monatlich wird ab Pflegegrad 1 zur Verfügung gestellt.
  2. Da kein ambulanter Pflegedienst vor Ort für Pflegeleistungen in Anspruch genommen wird, steht das volle Sachleistungsbudget des Pflegedienstes noch zur Verfügung. Aufgrund der landesrechtlichen Anerkennung  von Linara als Anbieter von Alltagsunterstützungsleistungen nach §45a SGB XI können bis zu 40 % des Sachleistungsbudgets für die Dienstleistung von Linara erstattet werden (sogenannte Sachleistungsumwandlung gem. § 45a Abs. 4 SGB XI).
  3. Das verbleibende Pflegegeld wird an die versicherte Person ab Pflegegrad 2 monatlich zur freien Verfügung ausgezahlt.
  4. Der Betrag der Verhinderungspflege setzt sich zusammen aus dem Grundbetrag 1.612 € zuzüglich max. 806 € aus der Kurzzeitpflege. Um das Verhinderungspflegegeld zu erhalten, müssen die Voraussetzungen des § 39, SGB XI erfüllt sein. Weiterführende Informationen zu diesen Leistungen erhalten Sie in unserem Ratgeberartikel zur Verhinderungspflege.
  5. Die Aufwendungen können als außergewöhnliche Belastung mit der Einkommenssteuer verrechnet werden oder bis zu einer Höhe von 4.000 € als haushaltsnahe Dienstleistung direkt von der Steuerlast abgezogen werden. Weiterführende Informationen erhalten Sie gern von Ihrem Kundenberater.

Detailliertere Informationen zu allen staatlichen Zuschüssen erhalten Sie auf der Detailseite zum Thema Zuschüssen und Förderungen.

Finanzierungsbeispiel 2

Betreuungssituation: Hauswirtschaftliche Versorgung, pflegerische Alltagshilfe und soziale Betreuung für eine hilfsbedürftige Person mit Pflegegrad 4 durch eine in Deutschland gewerbetreibende Betreuungsperson mit guten Deutschkenntnissen (B2). Fachpflege wird durch einen ambulanten Pflegedienst erbracht, der das Sachleistungsbudget zu großem Teil ausschöpft, weswegen auf eine Umwandlung des Budgets verzichtet wird.

Monatliche Kosten und Zuschüsse (auf 30 Tage gerechnet)  
Effektive monatliche Belastung 2.062 €
Gesamtbetreuungskosten: 98 € pro Tag 2.940 €
1. Entlastungsbetrag - 125 €
2. Umgewandelte Pflegesachleistung bei Pflegegrad 4 - 0 €
3. Übriges Pflegegeld bei Pflegegrad 4 - 218 €
Eigenanteil an den Betreuungskosten 2.597 €
4. Verhinderungspflege (jährlich bis zu 2.418 €) - 202 €
5. Steuererleichterungen (jährlich bis zu 4.000 €) - 333 €

Es handelt sich bei dieser Berechnung um eine beispielhafte Aufstellung der Kosten und möglicher Zuschüsse bei der Finanzierung der sogenannten 24 Stunden Betreuung. Abhängig von Ihrer individuellen Betreuungssituation und Ihren Anforderungen an die Betreuungsperson können die Kosten für die häusliche Betreuung variieren.

Erläuterungen zum Preisbeispiel:

  1. Der Entlastungsbetrag in Höhe von 125 Euro monatlich wird ab Pflegegrad 1 zur Verfügung gestellt. Im Beispiel wird davon ausgegangen, dass dieser nicht vom Pflegedienst in Anspruch genommen wird.
  2. Im geschilderten Fall wird davon ausgegangen, dass ein großer Teil des Sachleistungsbudgets für den ambulanten Pflegedienst verwendet wird und dass auf eine Umwandlung des Sachleistungsbudgets verzichtet wird.
  3. Dieser Betrag ist das nach Nutzung des ambulanten Pflegedienstes verbleibende Pflegegeld. Diese steht ab Pflegegrad 2 zur freien Verfügung und wird monatlich an die versicherte Person ausgezahlt.
  4. Der Betrag der Verhinderungspflege setzt sich zusammen aus dem Grundbetrag 1.612 € zuzüglich max. 806 € aus der Kurzzeitpflege. Um das Verhinderungspflegegeld zu erhalten, müssen die Voraussetzungen des § 39, SGB XI erfüllt sein. Weiterführende Informationen zu diesen Leistungen erhalten Sie in unserem Ratgeberartikel zur Verhinderungspflege.
  5. Die Aufwendungen können als außergewöhnliche Belastung mit der Einkommenssteuer verrechnet werden oder bis zu einer Höhe von 4.000 € als haushaltsnahe Dienstleistung direkt von der Steuerlast abgezogen werden. Weiterführende Informationen erhalten Sie gern von Ihrem Kundenberater.

Detailliertere Informationen zu allen staatlichen Zuschüssen erhalten Sie auf der Detailseite zum Thema Zuschüssen und Förderungen.

Finanzierungsbeispiel 3

Betreuungssituation: Hauswirtschaftliche Versorgung, pflegerische Alltagshilfe und soziale Betreuung für eine hilfsbedürftige Person mit Pflegegrad 1 ohne Pflegedienst vor Ort durch eine in Deutschland gewerbetreibende Betreuungsperson mit Grundkenntnissen Deutsch (A1).

Monatliche Kosten und Zuschüsse (auf 30 Tage gerechnet)  
Effektive monatliche Belastung 1.710 €
Gesamtbetreuungskosten: 79 € pro Tag 2.370 €
1. Entlastungsbetrag - 125 €
2. Umgewandelte Pflegesachleistung bei Pflegegrad 1 - €
3. Übriges Pflegegeld bei Pflegegrad 1 - €
Eigenanteil an den Betreuungskosten 2.245 €
4. Verhinderungspflege (jährlich bis zu 2.418 €) - 202 €
5. Steuererleichterungen (jährlich bis zu 4.000 €) - 333 €

Es handelt sich bei dieser Berechnung um eine beispielhafte Aufstellung der Kosten und möglicher Zuschüsse bei der Finanzierung der sogenannten 24 Stunden Betreuung. Abhängig von Ihrer individuellen Betreuungssituation und Ihren Anforderungen an die Betreuungsperson können die Kosten für die häusliche Betreuung variieren.

Erläuterungen zum Preisbeispiel:

  1. Der Entlastungsbetrag in Höhe von 125 Euro monatlich wird ab Pflegegrad 1 zur Verfügung gestellt.
  2. Da kein ambulanter Pflegedienst vor Ort für Pflegeleistungen in Anspruch genommen wird, steht das volle Sachleistungsbudget des Pflegedienstes noch zur Verfügung. Aufgrund der landesrechtlichen Anerkennung  von Linara als Anbieter von Alltagsunterstützungsleistungen nach §45a SGB XI können bis zu 40 % des Sachleistungsbudgets für die Dienstleistung von Linara erstattet werden (sogenannte Sachleistungsumwandlung gem. § 45a Abs. 4 SGB XI).
  3. Das verbleibende Pflegegeld wird an die versicherte Person ab Pflegegrad 2 monatlich zur freien Verfügung ausgezahlt.
  4. Der Betrag der Verhinderungspflege setzt sich zusammen aus dem Grundbetrag 1.612 € zuzüglich max. 806 € aus der Kurzzeitpflege. Um das Verhinderungspflegegeld zu erhalten, müssen die Voraussetzungen des § 39, SGB XI erfüllt sein. Weiterführende Informationen zu diesen Leistungen erhalten Sie in unserem Ratgeberartikel zur Verhinderungspflege.
  5. Die Aufwendungen können als außergewöhnliche Belastung mit der Einkommenssteuer verrechnet werden oder bis zu einer Höhe von 4.000 € als haushaltsnahe Dienstleistung direkt von der Steuerlast abgezogen werden. Weiterführende Informationen erhalten Sie gern von Ihrem Kundenberater.

Detailliertere Informationen zu allen staatlichen Zuschüssen erhalten Sie auf der Detailseite zum Thema Zuschüssen und Förderungen.

Kosten für die Betreuung

Die Betreuungskosten ergeben sich aus dem Betreuungsumfang sowie der Qualifikation der Betreuungspersonen und richten sich nach der individuellen Betreuungssituation und Ihren Wünschen. Als erste Orientierung kann Ihnen die nachfolgende Tabelle dienen:

Deutschkenntnisse

Alltagspflege

Unterstützung im Haushalt

Aktivierende Betreuung

Demenzbetreuung

Nachtbetreuung

Betreuung von zwei Senioren

ab 79 € / Tag

Basis

Deutsch: Grundkentnisse

checkAktivierende Betreuung

checkAlltagspflege & Unterstützung im Haushalt

checkDemenzbetreuung

clear Nachtbetreuung

clearBetreuung von zwei Senioren

clearFachliche Demenzbetreuung & Berufserfahrung

ab 86 € / Tag

Standard

Deutsch: Fortgeschritten

checkAktivierende Betreuung

checkDemenzbetreuung

checkFachliche Demenzbetreuung & Berufserfahrung

check Nachtbetreuung

clearBetreuung von zwei Senioren

clearAlltagspflege & Unterstützung im Haushalt

ab 94 € / Tag

Intensiv

Deutsch: Sicher

checkAktivierende Betreuung

checkDemenzbetreuung

checkFachliche Demenzbetreuung & Berufserfahrung

check Nachtbetreuung

checkBetreuung von zwei Senioren

checkAlltagspflege & Unterstützung im Haushalt

Vermittlungshonorar und Geld-zurück-Garantie

Für die Bedarfsanalyse, Vertragsanbahnung und Erstaufnahme erheben wir nach der Anreise Ihrer ersten Betreuungsperson ein einmaliges Honorar in Höhe von 384€ nur dann, wenn Sie mit der Betreuung zufrieden sind.

Ansonsten greift unsere greift unsere Geld-zurück-Garantie: Falls Sie uns innerhalb von 7 Tagen nach Anreise Ihrer ersten Betreuungsperson mitteilen, dass Sie mit der erbrachten Betreuungsdienstleistung nicht zufrieden sind und daher den Dienstleistungs- bzw. Personenbetreuungsvertrag beenden möchten. In diesem wird kein Vermittlungshonorar von Linara erhoben.