Liebe Besucher, mit dem Pflegestärkungsgesetz haben sich diverse Rahmenbedingungen verändert. Wir überarbeiten derzeit die Informationen des Linara Pflege-Lexikons für Sie. Aktuelle Informationen und eine kostenlose Beratung erhalten Sie von uns telefonisch.

Kostenlose Beratung von Montag bis Freitag von 8:30 - 17:30 Uhr

0800 64 87 225

Kostenlose Beratung (Mon - Fr 8:30 - 17:30)

Essen auf Rädern

Essen auf Rädern ist eine Dienstleistung die Menschen täglich fertig zubereitete Mahlzeiten nach Hause bringt. Sie wird von sozialen Einrichtungen, Wohlfahrtsverbänden, Hilfsorganisationen oder auch privaten Unternehmen angeboten und zielt auf die Bedürfnisse von älteren Menschen ab, die sich ihre Mahlzeiten nicht mehr alleine zubereiten können oder wollen. Die Dienstleistung wird dann als Essensbringdienst, Menüservice oder auch Mahlzeitendienst bezeichnet um Assoziationen mit "Essen für alte Leute" zu vermeiden.

Essen auf Rädern

Dieses Angebot existiert in Deutschland seit 1960 - mit der Idee dahinter, alte und kranke Menschen zu versorgen. Insgesamt werden jedes Jahr ca. 320.000 Personen durch Essen auf Rädern verpflegt. Den Markt hierfür teilen sich ca. 2000 Anbieter, davon sind etwa 1300 Anbieter in sozialer Trägerschaft und ca. 700 Privatunternehmen.

Menübringdienst des Deutschen Roten Kreuzes - ein Beispiel

Deutschlandweit versorgt das Deutschen Roten Kreuzes täglich ca. 170.000 Menschen mit seinem Menübringdienst. In 480 Einrichtungen kümmern sich rund 1500 Beschäftige um die Menüs qualitativ hochwertig und rechtzeitig in den Haushalten bereitstellen zu können. Den Service „Essen auf Rädern“ kann grundsätzlich jeder bestellen, die Idee dahinter ist aber natürlich die Versorgung von Hilfsbedürftigen, welche sich nicht mehr selbst versorgen können. Über die Homepage des DRK gelangt man zu den regionalen Anbietern des Menüservices. Dort können die Gerichte dann ausgewählt werden. Jeden Tag kann man zwischen 6 verschiedenen Gerichten und Desserts auswählen. Das Angebot geht von vegetarischen Spiesen über Gerichte für den kleinen Hunger, deftige Kreationen wie aus „Mutters Küche“ bis hin zu für Diabetiker geeigneten Gerichten. Auch ist es möglich sich diese tiefgekühlt nach Hause bringen zu lassen - man bekommt 7 Speisen für eine Woche und kann diese erwärmen wann immer man will.

Essen auf Rädern

24 Stunden Pflege zu Hause

Bei der Betreuung im eigenen zu Hause sind regelmäßige Mahlzeiten sehr wichtig. Dies kann über den Dienst "Essen auf Rädern" realisiert werden, allerdings ist dann meistens nur das Mittagessen abgedeckt - abhängig vom Anbieter teilsweise auch noch das Abendessen. Bei pflegebedürftigen Senioren ist das aber leider nicht ausreichend. Bei dem Modell der sogenannten 24 Stunden Betreuung im eigenen Zuhause kann eine regelmäßige Versorgung mit Mahlzeiten realisiert werden. Die Betreuungspersonen wohnen bei den Senioren zu Hause und übernehmen neben den normalen Haushaltstätigkeiten auch das Zubereiten der Speisen. Gegessen wird dann gewöhnlich zusammen, was für die meisten Senioren angenehmer ist als ihre Mahlzeiten alleine zu sich zu nehmen. So kann eine gute und regelmäßige Versorgung gewährleistet werden.