Slowakei: Sprache und Umgangsformen

Kleines Deutsch-Slowakisches-Wörterbuch

Hallo!

Guten Tag!

Guten Morgen!

Gute Nacht!

Tschüss!

Auf Wiedersehen!

ja

nein

Danke!

bitte!

Prost!

lecker

Entschludigung!

Nichts zu danken/Gern geschehen.

Das macht nichts.

Ahoj!

Dobrý deň!

Dobré ráno!

Dobrú noc!

Čau!

Dovidenia!

áno

nie

Ďakujem!

prosím

Na zdravie!

chutný

Prepáč!

Niet za čo./Rado sa stalo

To nevadí!

Die slowakische Sprache

Zusammen mit Polnisch und Tschechisch gehört Slowakisch zu der Gruppe der westslawischen Sprachen. Im Unterschied zu einigen slawischen Sprachen wie beispielsweise Bulgarisch oder Russisch, die das kyrillische Alphabet verwenden, wird die slowakische Sprache mit lateinischen Buchstaben und diakritischen Zeichen (zu den Buchstaben gehörige Zeichen) geschrieben. Zum Beispiel ist bei den Graphemen á/é/í/ý von den sogenannten Verlängerungszeichen die Rede. Folgende Grapheme š/č/ž/ň deuteten hingegen auf eine weiche Aussprache.

 

Der slowakische Wortschatz ist mit dem tschechischen sehr verwandt, so dass sich Slowaken und Tschechen zum größten Teil untereinander verständigen können. Die Unterschiede liegen in dem Lautsystem. Ähnlich wie in anderen Ländern haben sich in den verschiedenen Regionen der Slowakei auch Dialekte herausgebildet. Heutzutage wird diese westslawische Sprache von ungefähr sechs Millionen Menschen auf der Welt gesprochen.