Die Slowakei: Ein Einblick in die Kultur

Ziehen Sie es in Erwägung, eine Pflegekraft aus der Slowakei für ein pflegebedürftiges Familienmitglied zu engagieren? Oder haben Sie sich vielleicht bereits für eine aus der Slowakei anreisende Pflegekraft entschieden und wollen sich nun zur Vorbereitung ein wenig über ihr Heimatland informieren?

In diesem Artikel erhalten Sie einen Einblick in die Politik und die Kultur der Slowakei sowie in die tschechische Sprache.

Die politische Struktur

Die Slowakei wurde am 1. Januar 1993 gegründet und ist seit 2004 EU- und NATO-Mitglied. Staatsoberhaupt ist ein vom Volk direkt gewählter Präsident, gefolgt von der Regierung und dem Abgeordnetenhaus. Im Abgeordnetenhaus sitzen 150 Abgeordnete aus sechs Parteien, von denen die Sozialdemokratische Partei (SMER-SD) und die Christdemokratische Partei (KDH) am stärksten vertreten sind. Die als parlamentarische Demokratie organisierte Slowakische Republik gliedert sich in Landschaftsverbände (Kraje), Bezirke (Okresy), Städte (Mesta) und Gemeinden (Obce).

Geografie und Natur

Die Slowakei liegt in Mitteleuropa und ist bekannt für ihre beeindruckende Geografie und reiche Natur. Das Land ist überwiegend gebirgig, mit den Karpaten im Norden, die die Tatra-Gebirgskette umfassen, darunter die Hohe Tatra mit dem höchsten Gipfel, dem Gerlachovský štít, auf 2.655 Metern. Diese Region ist ein Paradies für Wanderer und Wintersportler.

Die Slowakei ist reich an Flüssen, von denen die Donau der bedeutendste ist, da sie durch die Hauptstadt Bratislava fließt und eine wichtige Wasserstraße darstellt. Das Klima ist gemäßigt, mit warmen Sommern und kalten Wintern, was ideale Bedingungen für diverse Outdoor-Aktivitäten bietet.

Der Tourismus in der Slowakei blüht dank der zahlreichen Nationalparks, wie dem Tatra-Nationalpark und dem Slowakischen Paradies, die für ihre malerischen Landschaften, Höhlen und Wasserfälle bekannt sind. Historische Städte wie Bratislava und Košice ziehen Besucher mit ihrer gut erhaltenen Architektur und kulturellen Veranstaltungen an.

Bevölkerung

Die Slowakei hat etwa 5,4 Millionen Einwohner. Die Mehrheit der Bevölkerung sind ethnische Slowaken, die rund 80% ausmachen. Es gibt auch bedeutende Minderheiten, darunter Ungarn, Roma, Tschechen und Ruthenen. Die offizielle Sprache ist Slowakisch. Die Bevölkerung konzentriert sich vor allem in städtischen Gebieten, wobei die Hauptstadt Bratislava die größte Stadt ist und das politische, kulturelle und wirtschaftliche Zentrum des Landes darstellt.

In religiöser Hinsicht ist die römisch-katholische Kirche die vorherrschende Konfession, der etwa 60% der Bevölkerung angehören. Die Slowakei hat eine relativ junge Bevölkerung und ein gut ausgebautes Bildungssystem. In den letzten Jahrzehnten hat das Land wirtschaftliche Fortschritte gemacht, was sich positiv auf die Lebensqualität und die sozialen Bedingungen ausgewirkt hat.

Wichtige Feiertage

Nationalfeiertag

Der Nationalfeiertag der Slowakei ist der 1. September, der "Tag der Verfassung" (Deň Ústavy Slovenskej republiky). Er erinnert an die Verabschiedung der slowakischen Verfassung im Jahr 1992, die am 1. Oktober 1992 in Kraft trat. Dieser Tag symbolisiert die Souveränität und Unabhängigkeit der Slowakei, die am 1. Januar 1993 nach der Auflösung der Tschechoslowakei unabhängig wurde. Der Feiertag wird mit offiziellen Zeremonien und kulturellen Veranstaltungen im ganzen Land gefeiert.

Weihnachten

Das Weihnachtsfest wird mit viel Tradition und Brauchtum begangen. Am Heiligen Abend muss bis zum Aufgehen des ersten Sterns gefastet werden, um das sagenumwobene „goldene Schweinchen“ zu sehen. Dann entschädigt jedoch ein großzügiges Abendessen mit Suppe, Karpfen und Kartoffelsalat. Die einheimischen Weihnachtskarpfen können in der Vorweihnachtszeit aus großen Bottichen gekauft werden, bevor sie zumeist paniert auf dem Teller am Heiligabend landen. Weihnachtsgeschenke werden in Tschechien traditionell vom Baby Jesus gebracht.

Ostern

Die Auferstehung von Jesus ist auch in der Slowakei das wichtigste christliche Fest, das dementsprechend auch sehr groß gefeiert wird und mit unterschiedlichen Sitten einhergeht. Ein lustiger Brauch ist der sogenannte Wasserbrauch, der am Ostermontag begangen wird. An diesem Morgen versammeln sich die Männer und machen sich auf den Weg, um die Frauen mit kaltem Wasser oder mit Parfüm zu begießen. Das soll zu Jugend und Gesundheit verhelfen. Weitere Osternsymbole sind die bunt bemalten Eier (veľkonočný kraslice) und der Osterhase (veľkonočný zajac), die die Furchtbarkeit, die Gesundheit und den Einzug des Frühlings festhalten.

Kulinarik

Die slowakische Küche ist herzhaft und bodenständig, geprägt von Einflüssen der umliegenden Länder. Ein bekanntes Gericht ist **Bryndzové halušky**, kleine Kartoffelklöße mit Schafskäse (Bryndza) und Speck. Dieses Nationalgericht ist ein Symbol der slowakischen Küche und wird oft mit saurer Sahne serviert.

Kapustnica ist eine traditionelle Sauerkrautsuppe, die häufig zu Weihnachten gegessen wird. Sie enthält Sauerkraut, Wurst, getrocknete Pilze und manchmal auch geräuchertes Fleisch. Diese Suppe ist reich an Geschmack und sehr nahrhaft.

Vyprážaný syr, panierten und frittierten Käse, ist ein beliebtes Gericht, das oft mit Pommes frites und Tartarsauce serviert wird. Es ist besonders bei Kindern und Jugendlichen beliebt.

Zemiakové placky, Kartoffelpuffer, werden aus geriebenen Kartoffeln, Mehl und Eiern zubereitet und knusprig gebraten. Sie werden oft mit Knoblauch gewürzt und als Beilage oder Hauptgericht serviert.

Zum Nachtisch sind Koláče beliebt, süße Hefeteiggebäcke, die mit Mohn, Nüssen oder Quark gefüllt sind. Sie sind besonders zu Feiertagen und Festen verbreitet.

Kleines Deutsch-Slowakisches-Wörterbuch

Hallo!

Guten Tag!

Guten Morgen!

Gute Nacht!

Tschüss!

Auf Wiedersehen!

ja

nein

Danke!

bitte!

Prost!

lecker

Entschludigung!

Nichts zu danken/Gern geschehen.

Das macht nichts.

Ahoj!

Dobrý deň!

Dobré ráno!

Dobrú noc!

Čau!

Dovidenia!

áno

nie

Ďakujem!

prosím

Na zdravie!

chutný

Prepáč!

Niet za čo./Rado sa stalo

To nevadí!

Unterschiede zur deutschen Sprache

Die slowakische Sprache ist eine westslawische Sprache und die Amtssprache der Slowakei. Sie wird von etwa 5 Millionen Menschen gesprochen und verwendet das lateinische Alphabet mit einigen zusätzlichen diakritischen Zeichen wie č, š und ž.

Ein Hauptunterschied zur deutschen Sprache liegt in der Grammatik. Slowakisch hat sieben Fälle, die die Funktion von Substantiven im Satz bestimmen, während Deutsch nur vier Fälle hat. Phonetisch ist das Slowakische durch seine weichen Konsonanten und melodischen Vokale gekennzeichnet, während das Deutsche oft harte Konsonanten und komplexe Lautkombinationen aufweist.

Trotz dieser Unterschiede teilen die beiden Sprachen viele Wörter aufgrund ihrer gemeinsamen indoeuropäischen Wurzeln.