Kundenzitate

"Vielen Dank für Ihre ganzen Bemühungen. Diese Frau ist unser Geschenk gewesen."

(Frau E. aus Bad Säckingen, 12.2013)

"Ich verbleibe mit freundlichen Grüssen und bedanke mich für die äußerst gute Zusammenarbeit. Ich werde Ihre Agentur auf jeden Fall weiter empfehlen."

(Frau U. aus Langefeld, 11.2013)

"Gleich der erste Vorschlag war ein Treffer, da merkt man, dass Profis am Werk sind."

(Frau R. aus Dieblich, 10.2013)

"Bei dieser Gelegenheit möchte mich für die gute Zusammenarbeit und Ihre nette und kompetente Hilfe sehr herzlich bedanken!"

(Frau J. aus Hamburg, 09.2013)

"Wir sind ganz erfreut und entzückt, dass alles so reibungslos klappt."

(Frau K. aus Düsseldorf, 08.2013)

"Vielen Dank für die Suche nach einer passenden Betreuerin. Es läuft alles optimal, so habe ich es mir immer vorgestellt. Besser könnte ich es selber nicht machen."

(Frau M. aus Stuttgart, 07.2013)

" Ich bedanke mich für die stets gute Zusammenarbeit und das sie immer so verständnisvoll für mich waren, ich werde sie immer weiter empfehlen."

(Frau K. aus Schweich, 07.2013)

"Unsere Betreuerin ist die netteste und wundervollste Person, die ich in meinem ganzen Leben kennenlernen durfte. Sie macht ihre Arbeit großartig und ist mir eine große Stütze."

(Frau W. aus Rechtmehrung, 07.2013)

"Sie sind alle so nett bei Linara. Egal mit wem man spricht. Man merkt richtig, dass Sie ein tolles Arbeitsklima haben"

(Herr S. aus Großensee, 07.2013)

"Frau K. ist einfach sehr gut. Sie ist sehr einfühlsam, sehr ruhig und freundlich. Sie gehört einfach mit zu unserer Familie."

(Frau S. aus Siegen, 06.2013)

"Frau S. ist einfach unglaublich, wie ein Sechser im Lotto mit Superzahl"

(Herr R. aus Oberhausen, 05.2013)

"Ich danke Ihnen für die wirklich angenehme Zusammenarbeit und werde Sie auf jeden Fall weiterempfehlen."

(Frau S. aus Stahnsdorf, 05.2013)

"Vielen Dank für die Vermittlung der super, super tollen Betreuungskraft"

(Frau N. aus Berlin, 04.2013)

"Ich danke Ihnen für Ihre tolle Unterstützung und nette Betreuung."

(Frau S. aus Raab, 05.2013)

"Herr G. ist wirklich super, ein Engel auf Erdboden"

(Herr G. aus Ulm, 05.2013)

"Ich habe mich für Sie entschieden, da meine Anfrage sehr spontan und zeitnah bearbeitet wurde. Außerdem klappt die Zusammenarbeit mit Frau Möller wirklich gut"

(Herr B. aus Hamburg, 05.2013)

"Unsere Betreuerin ist wie ein 6er im Lotto."

(Frau L. aus Düsseldorf, 01.2013)

"Vielen Dank für die bisher so gute Zusammenarbeit."

(Herr F. aus Radbruch, 02.2013)

"Frau Helena ist eine Perle. Das ist genau das was wir gebraucht haben."

(Frau Z. aus Garmisch-Partenkirchen, 02.2013)

"Ich bin sehr begeistert von der Betreuungskraft Frau T."

(Frau K. aus Hamburg, 02.2013)

"Vielen Dank für den wie immer guten Service."

(Frau R. aus Hamburg, 12.2012)

„Besser kann es nicht sein, wir sind überglücklich!“

(Frau R. aus Dresden, 12.2012)

„Die Mitarbeiter bei Linara sind sehr kompetent und die Abläufe sehr beschleunigt“

(Herr L. aus Hamburg, 11.2012)

„Sie haben uns einen Engel geschickt.“

(Frau P. aus Nürnberg, 08.2011)

„Die Firma Linara ist empfehlenswert, freundliche, kompetente Mitarbeiter, prompte Erledigung aller Belange“

(Frau M. aus Obermörlen, 02.2012)

„Persönlicher Kontakt, fachlich hohe Kompetenz, schnelle Reaktion.“

(Herr R. aus Wedel, 02.2012)

„Service und Kommunikation sind sehr gut !“

(Herr W. aus München, 02.2012)

„Ich hoffe Linara existiert noch, wenn wir alt sind und Hilfe brauchen“

(Herr V. aus Berlin, 02.2012)

„Schnelle Abwicklung unserer Anliegen, sehr freundliche Betreuung, gute Kommunikation, "pflegeleichtes" Arbeiten mit Linara“

(Herr H. aus Krummhörn, 02.2012)

„Unsere Betreuungskraft ist ein Engel. Ihre Deutschkenntnisse sind perfekt und ich hätte nicht erwartet, dass da so etwas Gutes kommt. Auch unser Arzt ist mit der Qualität ihrer Betreuung sehr zufrieden"

(Frau M. aus Warstein, 06.2012)

"Wir sind rundum zufrieden"

(Frau B. aus Köln, 07.2012)

"Wir sind mit dem Modell sehr zufrieden. Es ist sehr hilfreich, um ein Leben im eigenen Heim auch im Alter zu ermöglichen."

(Frau B. aus Lippstadt, 07.2012)

"Die Arbeit von Frau R. ist 1 plus!"

(Frau M. aus München, 07.2012)

"Wenn man eine Betreuung braucht, bietet Linara ein rechtlich einwandfreies Modell an"

(Herr W. aus Ahrensburg, 07.2012)

"Ich habe das Gefühl, dass Linara wirklich Wert darauf legt, dass die Betreuungskräfte gut bezahlt und nicht überlastet werden"

(Frau J. aus Hamburg, 07.2012)

"Sie haben uns einen Goldengel geschickt"

(Herr H. aus Murrhardt,07.2012)

"Ich bin sehr zufrieden, Ihr macht Eure Arbeit gut!"

(Herr W. aus Untergruppenbach, 07.2012)

"Es läuft alles sehr gut bei uns und ich kann mir momentan nicht vorstellen, was man besser machen könnte"

(Frau B. aus Ingelheim, 08.2012)

„Mit Angéla und meiner Mutter könnte es wirklich nicht besser laufen. Die Beiden haben sich gesucht und gefunden - ein Dreamteam!“

(Herr T. aus Ebersberg, 10.2012)

„Seitdem die neue Betreuungskraft da ist, ist meine Mutter wie ausgewechselt. Sie hat so gute Laune wie seit 10 Jahren nicht mehr, ist regelrecht euphorisch.“

(Herr G. aus Berlin, 10.2012)

„Für Ihre sehr gute Betreuung möchte ich mich auf diesem Wege schon einmal bedanken.“

(Frau W. aus Höchberg, 10.2012)

„Ich kann es kaum glauben, dass meine Mutter zu der Betreuerin so schnell ein so inniges Verhältnis aufbauen konnte. Sie möchte nie wieder eine andere Betreuerin. Es ist fast zu schön, um wahr zu sein.“

(Frau E. aus Baar-Ebenhausen , 11.2012)

„Ich bin bis in das Innerste meines Herzens zufrieden“

(Herr H. aus Murrhardt, 11.2012)

„Frau I. ist wirklich ein Kronjuwel, eine Perle, kann man gar nicht anders sagen.“

(Frau R. aus Düsseldorf, 11.2012)

„Vielen Dank für Ihre Bemühungen. Ich werde Linara weiterempfehlen!“

(Frau S. aus Mühltal, 11.2012)

„Die Betreuung meiner Mutter durch Ihre Betreuungskräfte ist für meine Geschwister und mich die optimale Lösung.“

(Frau S. aus Oberstdorf, 11.2012)

„Unsere Betreuerin ist ein absolutes Goldstück, wie ein neues Familienmitglied. Wir würden sie am liebsten gleich da behalten und gar nicht mehr weg lassen. Das ist eine ganz feine Sache, die Sie da machen.“

(Frau S. aus Tamm, 11.2012)

Medikamentensucht im Alter

Der Missbrauch von Medikamenten gewinnt in Deutschland zunehmend an Bedeutung. Experten schätzen die Zahl der Medikamentenabhängigen auf fast zwei Millionen. Eine wachsende Gruppe stellt hierbei die der älteren Menschen dar, wobei Frauen doppelt so oft betroffen sind wie Männer. Viele ältere Patienten leiden unter Schlafstörungen, Verspannungen, Ängsten oder auch Verdauungsproblemen. Dies können Anzeichen oder Ausdruck von psychischen Störungen sein. Der Missbrauch gefährdet dabei nicht nur die Gesundheit sondern auch das selbstbestimmte und aktive Leben im Alter. Der normale Gebrauch von Medikamenten ist oftmals nicht leicht von einer Medikamentensucht zu unterscheiden. Viele Medikamente, vor allem Schlaf- und Beruhigungsmittel, haben ein hohes Missbrauchs- und Abhängigkeitspotenzial.

 

Medikamentensucht im Alter

 

Medikamente mit erhöhtem Suchtpotenzial

Schlaf-und Beruhigungsmittel:

Der Anteil der Bevölkerung der über 65-jährigen liegt bei etwa 17%, diese erhalten aber fast die Hälfte aller verschriebenen Beruhigungs- und Schlafmittel. Die meisten davon bekommen schlaffördernde, angst- bzw. verspannungslösende  Substanzen. Ein Nachteil dieser Mittel ist, dass sie sich im Körper anreichern und nur sehr langsam abgebaut werden. Teilweise haben diese Medikamente eine Halbwertszeit von bis zu 10 Tagen - die erste Dosis ist noch nicht abgebaut, wenn der Patient die nächste Tablette zu sich nimmt. Schon nach wenigen Wochen kann es zu einem Gewöhnungseffekt kommen. Dies führt dazu, dass die Patienten immer häufiger und auch in höheren Dosen die Medikamente einnehmen.

Schmerz- und Betäubungsmittel:

Schmerzmittel können bis zu einer bestimmten Dosierung rezeptfrei in der Apotheke gekauft werden und selbstständig gegen Kopfschmerzen oder ähnliches eingesetzt werden. Bei zu häufiger Einnahme oder einer zu hohen Dosierung können die Schmerzmittel selbst Schmerzen verursachen. Die Patienten greifen in so einem Fall verstärkt zu Schmerzmitteln. Das kann zu schweren Organschäden oder z. B. Nierenversagen führen. Besonders riskant sind dabei sogenannte Kombinationspräparate, die psychisch wirksame Substanzen (zum Beispiel Koffein) enthalten. Koffein verleitet durch seine anregende Wirkung dazu, Tabletten öfter als notwendig einzunehmen.

 

Medikamentensucht im Alter

 

Risikofaktor Alter

Ältere Menschen nehmen wie bereits angesprochen mehr Medikamente ein als jüngere. Gerade die Medikamente die ein hohes Suchtpotenzial haben werden im Alter häufiger verordnet. Mit zunehmendem Alter steigt die Anzahl der Erkrankungen und teilweise werden die Senioren mit ihren verschiedenen Krankheiten von mehreren Ärzten behandelt. Dies erhöht die Gefahr von Wechselwirklungen und steigert das Suchtpotenzial. Ein weiteres Risiko stellt auch die richtige Dosierung dar. Organstörungen oder auch ein veränderter oder langsamerer Stoffwechsel bei den Senioren machen die richtige Dosierung schwieriger. Es kann dazu führen, dass der Körper die Medikamente anders als angenommen abbaut. Das eine Abhängigkeit oftmals nicht richtig wahrgenommen wird liegt auch daran, dass die Symptome Ähnlichkeiten mit anderen im Alter auftretenden Krankheiten wie beispielsweise Demenz aufweisen.

 

Medikamentensucht im Alter

 

Hilfe bei Missbrauch von Medikamenten bei Senioren

Eine stärkere Kontrolle bei der Abgabe von Medikamenten ist unverzichtbar. Dabei müssen Ärzte, Pfleger und Apotheker eng zusammen arbeiten. Intensive Aufklärung über die Risiken sollte als Grundlage der Medikamentenausgabe dienen. Die Angehörigen der Senioren sollten diese allerdings auch überwachen. Gerade allein lebende Senioren, die sich vielleicht nicht genau an den Einnahmeplan halten, oder die manchmal auch vergessen, ob und wie viel sie schon eingenommen haben sollten von ihrer Familie Hilfe erhalten.

 

Eine mögliche Unterstützung kann hier auch eine Betreuungskraft sein, die 24 h bei den Senioren wohnt und sich um diese kümmert. Sie kann die Medikamenteneinnahme überwachen und zu den gegebenen Zeiten an die Einnahme erinnern. Die 24 Stunden Pflegekraft kann auch die Senioren zu Arztterminen begleiten und bei ersten Anzeichen von Missbrauch die Angehörigen auf den Verdacht aufmerksam machen.

 

Nehmen Sie Kontakt auf:

Für eine persönliche & unverbindliche Beratung rufen Sie unsere kostenlose Rufnummer an  ( 0800 64 87 225) oder füllen Sie unser Kontaktformular aus!

 

Kontakt zu Linara aufnehmen